Tagebuch

Hallo meine Lieben,
heute spreche ich einfach mal ein Thema an das mich schon seit 2 Jahren begleitet.Ich habe in den letzten 2 Jahren 8 Tagebuch Versuche hinter mir. Im Klartext, ich fange an zu schreiben, finde das was ich schreibe zu doof und zerreiße, verbrenne oder male Kreise ( in) das Tagebuch. Das heißt ich habe schon 8 Tagebücher zerstört. Interpretieren tue ich Tagebuch schreiben so, man schreibt wirklich jeden Tag rein.
Doch das will einfach nicht funktoniern. Ich kann das Tagebuch einfach nicht als Gefühls-niederschreibungs- Möglichkeit ansehen. Wie ist es bei euch? Ich freue mich über Tipps und eure Erfahrungen!
Eure Lina

Kommentare:

  1. Ich hab auch schon ein paar Mal versucht, ein Tagebuch zu führen, aber das ist schon länger her. Ich hab nach drei Tagen vergessen reinzuschreiben und ja.... :D

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  2. Tagebuch schreiben ist echt schwierig oder? ;)

    AntwortenLöschen
  3. Versucht habe ich es auch schon, geschafft jedoch nur kurze Zeit.
    Vor allem als ich jünger war, habe ich das relativ regelmäßig gemacht (mit ca. 14 Jahren).
    Und als ich es dann vor wenigen Jahren wieder gefunden habe, habe ich mich gekringelt vor lachen, als ich darin gelesen habe.
    Es wurde dann geschrottet und entsorgt ;)

    Hast du denn unbedingt den Wunsch, ein Tagebuch zu schreiben?
    Vielleicht klappt es ja mit einem "Wochenbuch", wo du jeden (z.B.) Sonntag Abend niederschreibst, was die in der vergangenen Woche bewegt hat und was du dir für die neue Woche wünschst.

    Und wenns garnicht klappt, dann lass es doch! Irgendwann ist vielleicht der richtige Moment, in dem du sagst "JETZT beginne ich mein Tagebuch" :)

    Ganz liebe Grüße,
    Saendra

    AntwortenLöschen
  4. Also ich hab ja auch mal Tagbuch geschrieben. Nur habe ich nie geschafft jeden Tag rein zu schreiben. So fehlt da manchmal sogar fast ein Jahr bis zum nächsten Eintrag^^. Ich hab da einfach nicht so den willen dafür.

    AntwortenLöschen
  5. Also dein Tipp Saendra ist wirklich gut, da sollte mich mal darüber nachdenken ;D Danke für den Tipp.
    Vanessa also ich habe mal einen starken und mal einen schwachen Willen ;D

    AntwortenLöschen
  6. hallo,
    also ich bin auch so ein Mensch der sich immer vornimmt Tagebuchzuschreiben, es dann aber irgentwie immer verplant und wenn ich mal reinschreiben fällt mir so viel ein das ich gar nicht so schnell alles aufschreiben kann, also ich bin glaub ich zu verplant dafür...
    Aber vor ca.3 Jahren also mit 13 hab ich mal ein Jahr zimlich regelmäßig geschrieben. Das ist so süß und so lustig das zu lesen. Ach ja und ich hab dann auch mal versucht anstelle von einem Eintrag einfach immer nur einen "Satz des Tages" zu schreiben und den dann zu kommentieren. Vielleicht auch eine Idee für dich. Ich wünsch dir einen starken Willen ;D und bewundere alle die täglich Tagebuch schreiben
    lg Elena

    AntwortenLöschen
  7. Oha, das Problem kenne ich. Ich habe auch schon zig Bücher angefangen und es nicht zu Ende gebracht.
    Bis ich mir irgendwann gesagt habe, dass ich ja nicht täglich und auch nicht wöchentlich schreiben MUSS. Manchmal klebe ich ohne Kommentar einfach etwas rein, z.b. eine Kinokarte. Da steht das Datum drauf, da steht der Film drauf. Was muss man da noch groß schreiben??? Wenn Du das Buch in ein paar Jahren durchblätterst, dann weisst Du, dass Du diesen Film im Kino gesehen hast - fertig!! Du könntest vielleicht einfach die Namen der Personen dazu schreiben, die mit Dir im Kino waren.
    Manchmal schreibe ich auch nur ein oder zwei Sätze, z.B. XY ist total doof, weil...!! Oder ich schreibe einfach nur kurz, was mich an dem Tag glücklich gemacht hat.
    Mehr schreibe ich gar nicht. Was ich gegessen habe oder sonst irgendwelche alltäglichen Sachen finde ich eher unwichtig.
    Und wie gesagt, manchmal habe ich auch eine Lücke von 2 oder 3 Monaten. Na und, ist doch mein Buch, da kann ich doch machen, was ich will. Und eine Pflicht sollte es auch nicht sein.
    Also, nimm es einfach ein bisschen lockerer, dann klappt das auch.
    Liebe Grüße
    Anja
    Da fällt mir ein, dass ich auch schon mal Zeitungsausschnitte reinklebe, oder andere Dinge, die es wert sind aufgehoben zu werden.
    Also sei doch einfach auch mal kreativ, man kann auch quer über eine Seite ein Wort schreiben, dass gerade zur Stimmung passt (z.B. mal ganz kitschig das Wort LIEBE) und dann malt man die Seite noch bunt an.
    Oh Gott, ich sollte ein Buch darüber schreiben ;)

    AntwortenLöschen
  8. Eure Tipps sind echt gut, und helfen mir sogar weiter. Ich setzte mich wirklich zu sehr unterdruck. Auch das mit dem einkleben ist eine gute Idee :) Lieben Dank, ist echt immer so schön zu hören, wer welche Erfahrungen gemacht hat! :)
    Liebe Grüße Lina

    AntwortenLöschen
  9. Ich bin auch immer voller Bewunderung für die Leute, die es schaffen ein Tagebuch zu führen. Ich habe es ebenfalls mehrfach versucht und einfach, keine Ahnung. Oft denke ich, dass ich ein unspektakuläres Leben habe, wo es nichts zu berichten gibt.
    Aber ich denke, dass was hier geschrieben steht scheint doch recht hilfreich zu sein. Oft sind es doch auch nur Leider, die einen inspirieren. Du kannst ja den Titel oder gar einige Stophen einfach hinschreiben. ich habe einige Lieder, mit denen ich nach Jahren immernoch diesen einen Moment verbinde. :)

    AntwortenLöschen
  10. Das denke ich auch ;)
    Und ich werde mir dann auch am Wochenende ein neues Buch besorgen und versuchen diese Tipps umzusetzten !
    Ja das mit den Liedern ist auch eine gute Idee, ich habe wirklich so einige die mich an bestimmte Momente erinnern :)

    AntwortenLöschen