Rezension: Kirschblütenfrühling von Kerstin Hohlfeld

Titel: Kirschblütenfrühling
Originaltitel: -
Autor: Kerstin Hohlfeld
Verlag: Gmeiner Verlag
Themen: Liebe, Freundschaft, Mode
Teil einer Reihe: Ja
Sprache: Deutsch
Seitenanzahl: 245
Preis: 9,99 Euro


EINFACH ROSA  Gar nicht so leicht für Rosa, die Schneiderei zu managen, während ihre Chefin Margret zur Kur fährt. Noch dazu, wenn gleichzeitig eine Punkerin namens Koma mit ihrer Truppe die Gegend unsicher macht. Rosa nähert sich der Frau an, die bei genauerem Hinsehen eher unglücklich als gefährlich wirkt, und verschafft ihr einen Job in ihrem Stammlokal. Wenig später wird dort Geld gestohlen. Hat Koma ihr Vertrauen ausgenutzt? Rosa glaubt nicht daran und macht sich auf die Suche nach dem wahren Täter.

>>In diesen Augenblick klopft es an der Tür. Hastig springe ich auf. Wer mag das um diese Zeit sein? Und vor allem mit welcher Absicht? Mein Herz pocht wie wild, als ich an die Tür gehe. Wieder einmal wird mir klar, dass die Ereignisse der letzten Wochen nicht spurlos an mir vorübergegangen sind. << S. 211

Leider schon die vierte und letzte Teil der wunderbaren Rosa Redlich. Für diejenigen die Rosa noch nicht kennen: Die junge dynamische Rosa führt ein ganz normales Leben und muss wie wir auch das typische Lebenschaos durchleben. Höhe- und Tiefpunkte im Job, Privatleben aber auch in der Liebe! Dabei zeigt uns Rosa immer, dass egal was auch passiert, man immer wieder aufstehen und weiterkämpfen sollte. 


GlückskekssommerHerbsttagebuch und Winterwünsche sind die vorherigen Abenteuer von Rosa, klickt euch doch mal rein. Die Bücher sind sehr zu empfehlen!

Eine typische Rosa Geschichte mit viel Scharm, Witz und Fröhlichkeit. Diesmal ist Rosa in der Schneiderei auf sich alleine gestellt, ob das wohl gut geht? Viele Geschehnisse überschlagen sich und Rosa ist mittendrin. Auweia! Die sonst immer tapfere Rosa kommt sogar an ihre persönlichen Grenzen als sie Koma kennen lernt, eine etwas andere junge Frau die leider nur Probleme macht. Doch was kommt nicht in Frage? Genau Aufgeben ist nicht drin!


Diese Fortsetzung und auch das Ende der Rosa Reihe war ein sehr gutes Lesevergnügen. Absolut angenehm für den kommenden Frühling, da kommt auch bereits Frühlingsstimmung auf. Durch den lockeren und angenehmen Schreibstil der Autorin verfliegt die Geschichte wie im Flug und schon ist man leider am Ende angekommen. 

Danke an die Autorin für diese schöne Zeit mir Rosa Redlich und das wunderschönes Ende!

Mein Herzlicher Dank geht an den Gmeier-Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares!

Kommentare: